Ahoi

AhoiDer Ausspruch Ahoi wurde aus dem Englischen abgeleitet. Hier steht „ahoy“ als maritime Bezeichnung. In der deutschen Seemannssprache war dann Ahoi das Signalwort, um Schiffe oder Boote anzurufen.

Lange Zeit galt der Ausruf als veraltet, als jedoch der Segelsport wieder an Beliebtheit gewann, wurde auch der Begriff Ahoi wieder weiter verbreitet. Heute findet sich der Ausspruch genauso als Gruß oder Abschied bzw. als Fastnachtsgruß in karnevalistischen Hochburgen.

 

Ich bin dann mal weg

Stress und Hektik im Alltag? Keine Kraft mehr, um seinen täglichen Anforderungen gerecht zu werden? Dann ist der Urlaub eine gute Möglichkeit, einfach mal abzuschalten. Ich bin dann mal weg – oft ist das der Ausspruch, den gestresste und genervte Menschen laut ausrufen. Sie wollen einfach ihrem Alltag entfliehen.

 

 

Welcher Urlaub ist der Richtige?

Doch welche Form des Urlaubs ist für sie am besten geeignet? Soll es heißen „Ahoi“, ich bin mit dem Schiff unterwegs? Oder ist es doch besser, eine klassische Städtereise oder einen Wellnessurlaub zu unternehmen?

Viele entscheiden sich dann für die Schiffsreise oder Kreuzfahrt. Die Schiffsreise kann dabei ein entspannter Urlaub sein, allerdings kann man dem Trubel auf dem Schiff kaum entkommen. Wer also echte Ruhe sucht, der sollte sich unter Umständen für einen anderen Urlaub, als den entscheiden, der mit dem Ausruf Ahoi untrennbar verbunden erscheint.

 

Wellnessurlaub als Klassiker?

Der Wellnessurlaub ist daher ebenfalls sehr beliebt. Hier dreht sich alles rund um die Entspannung und Erholung. Ob Massage, Sauna, Dampfbad, Whirlpool oder eine Beauty-Behandlung – im Wellnessurlaub findet man die Ruhe, die einem zu Hause oft verwehrt bleibt.

Sehr aktive Menschen, die gerne unterwegs sind, werden hier allerdings etwas zu viel Ruhe für sich finden und dementsprechend kann sogar Langeweile aufkommen. Sie sollten nach anderen Alternativen Ausschau halten.

 

 

Ein Aktivurlaub zur Erholung?

Ein Aktivurlaub ist für diese Personen ebenfalls eine gute Wahl. Wandern, Nordic Walking, Bergsteigen, Eisklettern – diese und viele weitere Sportarten bieten sich im Urlaub für Aktive an. Sie lernen die Umgebung kennen, oft die Natur ihres Urlaubsdomizils und können sich trotz hoher Aktivität optimal in der freien Natur entspannen.

Es zeigt sich anhand dieser Beispiele bereits, dass es DEN perfekten Urlaub für Jedermann schlicht und ergreifend nicht gibt. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er dem Alltag entfliehen möchte.

 

In diesem Sinne „Ahoi – und viel Spaß bei Ihrer nächsten Reise“.